Bis auf ein paar zum Abtransport verpackte Reste an Bauschutt erinnert nichts mehr an die Kita oder das ehemalige Pfarrhaus. Selbst die Fundamente sind bereits aus dem Boden entfernt.

Nun endlich kann mit dem eigentlichen Aushub und dessen Abtransport begonnen werden. Leider ist das Wetter nicht auf unserer Seite. Tagelanger Dauerregen hat das Baugelände aufgeweicht, die
schweren Maschinen werden gefordert, die Anlieger leiden unter den – trotz laufender Reinigungsarbeiten – in Mittleidenschaft gezogenen Straßen um das Baufeld. In den nächsten Tagen wird von der Schillerstraße entlang der Goethestraße die Grube ausgehoben. Teilweise werden bis zu 15 Lastzüge den Aushub in den Schwarzwald fahren. Ein Teil wird in Richtung Bühlstraße zwischengelagert und später abtransportiert.

Ab kommenden Dienstag treffen dann die ersten Arbeiter des Bauunternehmens „Rummel“ auf der Baustelle ein. Sie werden im südlichen Bereich mit ihren Arbeiten beginnen.

zur Blogübersicht
Top