CityLife – Wohnen in der Goethestraße

79576 Weil am Rhein, Goethestraße 2 und 4

Die Arcus Projektentwicklung, Büro für Städte- & Hochbauplanung, ist ein Unternehmen der HERY GRUPPE, ebenso wie die Ingenieurgesellschaft HERY GmbH. Mit der Beauftragung dieser beiden Unternehmen ist es uns gelungen, Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung zur erfolgreichen Umsetzung unseres Vorhabens zu gewinnen. Die erfahrenen Architekten der Arcus Projektentwicklung und die Ingenieure der Ingenieurgesellschaft HERY werden das Bauvorhaben begleiten – von der ersten Skizze bis zur Fertigstellung und Übergabe. Sämtliche anfallenden Architektur- und Ingenieurleistungen werden durch die beiden Unternehmen abgedeckt.
Profitieren Sie von der Kompetenz und der Erfahrung der gesamten HERY GRUPPE.

vorab ein paar Worte zur Situation

Sehr geehrter Interessentinen; sehr geehrte Interessenten,

seit Februar 2017 ist der Bebauungsplan „Johannesquartier“ rechtskräftig. Noch im Dezember 2016 reichte die AMANN Wohnbau GmbH den Bauantrag ein, dessen Genehmigung wir in Kürze erwarten.

Wir freuen uns, Ihnen im Zuge dessen mitteilen zu dürfen, dass wir den Immobilienmarkt im Burghof Lörrach am 01. und 02. April 2017 zum Anlass nehmen, mit unserem Projekt CityLife in die Vermarktung zu gehen.

Fast 5 Jahre sind mittlerweile vergangen, seit wir mit den Verantwortlichen der Evangelischen Johannesgemeinde in Ankaufsverhandlungen standen und einen Optionsvertrag über den Ankauf eines noch zu bestimmenden Grundstücksteils schlossen.

Aufgrund der innerstädtischen Lage musste ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden. Einen Abschluss des Verfahrens erwarteten wir bis Ende 2014. Für den Bebauungsplan benötigt die Genehmigungsbehörde nicht nur unsere Planung, sondern auch die unseres zukünftigen Nachbarn, der Evangelischen Johannesgemeinde. Hier kollidierten – da die Kirche ihrerseits verpflichtet war, einen Architekturwettbewerb (mitsamt Fristen) über ihr zukünftiges Gemeindehaus auszutragen – die geplanten Zeitschienen. Das Grundstück konnte vor diesem Wettbewerb weder geteilt noch verkauft werden.

Nachdem alle Voraussetzungen sämtlicher Gremien der Evangelischen Johannesgemeinde geschaffen waren, konnte der Wettbewerb mit fast einem Jahr Verspätung im Jahr 2015 ausgetragen werden. Der Gewinner stand im Sommer 2015 fest. Nachdem sowohl die Planungen der Kirche wie auch unsere Baueingabeplanung abgeschlossen und eng mit dem zuständigen Baurechtsamt besprochen waren, konnten nächste Schritte eingeleitet werden.
Mittlerweile wurde der Optionsvertrag zweimal verlängert.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an das Baurechtsamt der Stadt Weil am Rhein, das mit uns den doch sehr steinigen Weg über die lange Zeit gegangen ist. Letztendlich konnte Anfang 2016 ein notarieller Kaufvertag über den Ankauf des Grundstücks unterschrieben werden.

Ein großes Dankeschön an unser Team von Architekten und Ingenieuren in Hochdorf-Assenheim. Sie schufen die Voraussetzungen um in dieser exzellenten, zentralen Lage in Weil am Rhein ein Projekt mit beeindruckendem Konzept zu schaffen.

Auch unseren treuen Interessenten möchten wir auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön für die Geduld und Treue aussprechen.

Sobald uns das Baurecht vorliegt, werden wir mit der Realisierung der ersten beiden Häuser „Weil“ und „Haltingen“ beginnen. Steht deren Rohbau, folgen die beiden Häuser „Ötlingen“ und „Märkt“ im II. Bauabschnitt.

Die Immobilen Sandra Schwarz wurde exklusiv mit der Vermarktung der Wohnungen beauftragt. Sandra Schwarz und ihr Team steht Ihnen in gewohnter zuverlässiger Weise gerne zur Verfügung.

Rheinfelden, den 16.März 2017

Holger Amann
Geschäftsführer der AMANN Wohnbau GmbH

CityLife – vor den Toren Basels

in Weil am Rhein im Dreiländereck

Weil am Rhein, eine wachsende Stadt mit heute fast 29.500 Einwohnern. Umgeben von einer herrlichen Landschaft bietet der Ort fast unbegrenzte Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten und zu genießen.

Lebensqualität pur oder einfach CityLife

– nicht nur wegen der unzähligen Ausflugsziele, die sich in der näheren Umgebung finden, auch der gut sortierte, gesunde Einzelhandel, unzählige Discounter, Märkte und Center auch über die Landesgrenze hinaus, sorgen für ein ausgewogenes Angebot und kurze Wege im Alltag.

Die familienfreundliche Stadt verfügt weiterhin über ein breites Angebot an Kindergärten und Schulen, die den Schülern eine Ausbildung – einerlei welcher Bildungsweg eingeschlagen wird – ohne Ortswechsel ermöglichen.

Ebenso findet man eine Vielzahl von gepflegten, gemütlichen Lokalen, deren Gärten bei schönem Wetter zum Verweilen einladen. Die gesunde Infrastruktur der Stadt zeigt sich anhand dem vor Ort angesiedelten Gewerbe und der Industrie.

CityLife – in der Goethestraße

79576 Weil am Rhein, Goethestraße 2 und 4

Das 4.045 m² große Grundstück befindet sich in einer der beliebtesten und zentralsten Lagen in Weil am Rhein. Eingebettet in eine kleine grüne Oase direkt in der Stadtmitte können Sie einerseits die Ruhe fernab jeglichen Verkehrslärms genießen, andererseits erreichen Sie alle für den Alltag nötigen Einrichtungen mit nur ein paar Schritten. Ob Sie sich für einen Einkaufsbummel entschließen, einen Cappuccino in einem der Straßencafés, den Behördengang oder einen Besuch beim Arzt (Ärztehaus in ca. 100 Metern Entfernung). Sie werden innerhalb weniger Minuten zu Fuß am Ziel sein.

CityLife – Grenzenloser Nah- und Fernverkehr

Ohne Auto und lästige Parkplatzsuche ist für Sie ein Besuch in Basel, wahlweise mit der Tram (Haltestelle ca. 450 Meter entfernt) oder mit dem Zug, problemlos möglich. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das benachbarte Umland weit über die Grenzen hinaus, ob Freiburg, Zürich oder Huningue im Elsaß. Seit Dezember 2014 in Betrieb: die Verlängerung der Tramlinie 8 der BVB (Basler Verkehrsbetriebe) via Weil – Friedlingen bis zum Bahnhof von Weil am Rhein. Dies ist seit 47 Jahren wieder die erste grenzüberschreitende Tramlinie der BVB. Mit der Schweizer Straßenbahn (Tram) sind Sie mit dem Basler Nahverkehr vernetzt, kurze Wege in ein paar Minuten zur Arbeit nach Basel oder problemlos an den Euro-Airport Basel-Müllhouse-Freiburg bzw. den Flughafen Zürich.
Einzigartig und einmalig in Europa, der Nahverkehr über die Grenzen hinweg!

CityLife – kurze Wege führen

in das benachbarte Frankreich

Das Elsass ist nicht nur mit dem Auto in nur wenigen Minuten zu erreichen. Zu Fuß über die Dreiländerbrücke (französisch Passerelle des Trois Pays), in der Planungs- und Bauphase noch Passerelle über den Rhein genannt, ist die längste als Bogenbrücke ausgeführte Radfahrer- und Fußgängerbrücke der Welt. Sie verbindet die deutsche Stadt Weil am Rhein in Südbaden und das französische Huningue im Elsass. Der Name leitet sich vom Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz ab, welches weniger als 200 Meter von der Brücke entfernt liegt. Vor dem Bau der Brücke wurde eigens ein deutsch-französischer Staatsvertrag abgeschlossen. Nur wenige Gehminuten über die Brücke und Sie können die französische Lebenskultur in vollen Zügen genießen. (Quelle Wikipedia)

CityLife – Die Idee dahinter

Die Kinder sind erwachsen und längst aus dem Haus, die Wohnfläche des bisherigen Eigenheims ist nun zu groß und die Pflege des Gartens ist mittlerweile kein Hobby mehr sondern eine lästige Pflicht. So stellen wir uns vornehmlich das Klientel für „CityLife – Wohnen in der Goethestraße” im Zentrum von Weil am Rhein vor. Kurze Wege für die notwendigen Besorgungen des täglichen Bedarfs sowie fußläufige Erreichbarkeit des Hausarztes oder der Apotheke. Eine kurze Rast im nahegelegenen Café bedeutet gerade für ältere Menschen pure Lebensqualität. Selbständig, ohne auf Dritte angewiesen zu sein, den Lebensabend in vollen Zügen genießen.

CityLife – Wohnen in der Goethestraße”, spricht nicht nur die ältere Generation an, gleichermaßen ist der Standort durch die Verkehrsanbindung, die ruhige Lage der Wohnungen und deren Ausstattung, die unsere Häuser zu bieten haben, Magnet für Menschen, die voll im Berufsleben stehen. Wir sind überzeugt, dass die nahezu einmalige Anbindung nach Basel, zum Flughafen sowie zum Straßenverkehrsnetz bei Pendlern höchsten Zuspruch finden wird. Ohne Auto an den Arbeitsplatz ist in einer Stadt wie Basel purer Luxus, die ca. 450 Meter entfernte Tramhaltestelle macht das möglich! Bequem, sicher, schnell zur Arbeit, alles was sich der stressgeplagte Berufstätige in dieser hektischen Zeit wünschen kann. In unseren Häusern jedoch wird auch das „nach Hause kommen“ zu einem Highlight. Die fußläufige Erreichbarkeit von Geschäften und Restaurants erleichtert nicht nur den Alltag, es gibt der Freizeit eine vollkommen neue Qualität. Ob im Sommer auf dem Balkon den Abend ruhig ausklingen lassen oder noch kurz zu Fuß in die Stadt eine Kleinigkeit essen oder einen Kaffee trinken, Sie werden es genießen! Erholung pur nach einem anstrengenden Arbeitstag.

SANDRASCHWARZ

individuell wohnen und arbeiten

ist von der AMANN Wohnbau GmbH mit der exklusiven Vermarktung der einzelnen Wohnungen beauftragt.
Nach deren Fertigstellung wird das Unternehmen die Verwaltung übernehmen.

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten,

wir freuen uns, die Vermarktung des Objekts „CityLife – Wohnen in der Goethestraße“ für die Amann-Wohnbau GmbH übernehmen zu dürfen.
Zunächst ein herzliches Dankeschön für das entgegengebrachte Vertrauen!
Die Anbindung an den Nah- und Fernverkehr, auch die länderübergreifende Infrastruktur erleichtert den Alltag und bietet in der Freizeit eine Vielzahl von Angeboten.

Das Bauvorhaben in der Goethestraße zeichnet sich durch seine ausgezeichnete Lage aus. Weil am Rhein im Dreiländereck bietet den Bewohnern nicht nur eine eindrucksvolle Umgebung. Das Objekt liegt zentral und trotzdem ruhig, umgeben von viel Grün. Fußläufig sind alle für den Alltag nötigen Einrichtungen wie Ärzte, Apotheken, Lebensmittelgeschäfte oder Restaurants zu erreichen. Entstehen werden 4 Häuser in zeitlos moderner Bauweise, allesamt barrierefrei, mit Tiefgarage und Aufzug. Die Wohnungen mit durchdachten Grundrissen werden hell und offen gestaltet sein.

Wir laden Sie ein von Anfang an dabei zu sein und sich Ihre Wunschimmobilie zu sichern.
Melden Sie sich gerne unter Telefon +49 7623 9660010 oder direkt per E-Mail
und haben Sie Teil an der Entstehung Ihrer eigenen vier Wände… Wir freuen uns auf Sie!

Es grüßt Sie Sandra Schwarz

Die vier Gebäude und ihre Namen

3 Häuser entstehen entlang der Goethestraße, das vierte versetzt an der Bühlstraße. Die Gebäude verfügen über 3 Vollgeschoße und einem Staffelgeschoß. Alle Dächer sind leicht geneigt und werden begrünt.

Die gemeinsame Tiefgarage ist von jedem Haus über das zentrale Treppenhaus oder über die jeweilige Liftanlage barrierefrei zu erreichen. Über die Schillerstraße wird die Tiefgarage angefahren. Eine Ampelsteuerung wird die Ein- und Ausfahrt der Fahrzeuge regeln.

Jedes Haus verfügt im Erdgeschoß über einen Raum für die Müllentsorgung und einem großzügigen Fahrradraum.

Wir haben uns entschlossen das Haus an der Ecke Schiller- / Goethestraße nach der Stadt Haus Weil zu benennen. Die nächsten beiden Häuser in dieser Reihe entlang der Goethestraße werden nach den Ortsteilen Haltingen und Ötlingen benannt. Haus Märkt wird der Name von dem vierten Gebäude in Richtung Bühlstraße.

Der Nachbar, das neue Gemeindehaus

der Evangelischen Johannesgemeinde Weil am Rhein

Im Juli 2015 war es endlich soweit , der von der Evangelischen Johannesgemeinde ausgeschriebene Architekturwettbewerb über das neue Gemeindehaus wurde entschieden.
Als Sieger konnte das Todtnauer Architekturbüro Thoma.Lay.Buchler gekürt werden. Die beiden Bilder zeigen das Siegermodell. Das jetzige Gemeindehaus mit ca. 700 m² auf dem Areal weicht einem kleineren Neubau mit ca. 330 m². Das neue, sehr moderne Gebäude öffnet sich mit einer großen Glasfront zur Stadt hin, entgegen unserer Bebauung. An der jetzigen Größe der Kirche, die einen direkten Zugang zum Gemeindehaus erhält, ändert sich nichts. Somit besteht auch bei Veranstaltungen im Gemeindehaus keine Beeinträchtigung durch Lärm für die Nachbarn. Wir empfinden die Pläne der Evangelischen Johannesgemeinde sehr gelungen und für das gesamte Vorhaben äußerst positiv.

Finden Sie Ihre Traumwohnung bei uns

CityLife – Wohnen in der Goethestraße”

79576 Weil am Rhein, Goethestraße 2 und 4

Baubeginn steht noch nicht fest!

Hier gelangen Sie zu den einzelnen Häusern und Grundrissen

Haus Weil – I. Bauabschnitt

Haus Haltingen – I. Bauabschnitt

Haus Ötlingen – II. Bauabschnitt

Haus Märkt – II. Bauabschnitt

Sie haben fragen zum Objekt oder möchten sich einfach nur näher informieren.
Wir freuen uns, nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu unserem exklusiven Vertriebspartner SANDRASCHWARZ auf.

Telefon: +49 7623 9660010
Telefax: +49 7623 9660032
E-Mail
kontakt@immo-SandraSchwarz.de

Nutzen Sie den Zeitpunkt für sich -

kaufen statt mieten, es lohnt sich!
Wohnen in den eigenen vier Wänden war noch nie so attraktiv wie heute. Die derzeitigen Rahmenbedingungen für eine solche Investition waren noch nie so günstig. Bei einem Zinsniveau wie wir es momentan vorfinden kann man der Eigentumswohnung gegenüber einem Spekulationsobjekt, wie z.B. Aktien, durchaus den Vorzug geben. Wohnen in der eigenen Kapitalanlage und gleichzeitig einen hohen Mietzins sparen lohnt sich!
Moderate Kaufpreise, eine individuell auf den Käufer abgestimmte Finanzierung, überschaubar gestaltet, komplettieren die Rahmenbedingungen auf dem Weg zum eigenen Heim. Sie bilden die Grundlage für eine oft günstigere monatliche Rate (einschließlich einem beachtlichen Tilgungsanteil) als der Mietzins für vergleichbaren Wohnraum.
Die Kombination aus unserem Immobilienangebot und den Gegebenheiten am Markt (Zinsniveau) ermöglicht unseren Kunden WERTE ZU SCHAFFEN – ob als Eigenheim oder als Kapitalanlage.
Nutzen auch Sie diese Chance, investieren Sie in die eigene Immobilie – für sich und Ihre Kinder!

News zu “CityLife – Wohnen in der Goethestraße”

12.11.2017

Das Wetter ist nicht auf unserer Seite

Bis auf ein paar zum Abtransport verpackte Reste an Bauschutt erinnert nichts mehr an die Kita oder das ehemalige Pfarrhaus. Selbst die Fundamente sind bereits aus dem Boden entfernt.

Nun endlich kann mit dem eigentlichen Aushub und dessen Abtransport begonnen werden. Leider ist das Wetter nicht auf unserer Seite. Tagelanger Dauerregen hat das Baugelände aufgeweicht, die
schweren Maschinen werden gefordert, die Anlieger leiden unter den – trotz laufender Reinigungsarbeiten – in Mittleidenschaft gezogenen Straßen um das Baufeld. In den nächsten Tagen wird von der Schillerstraße entlang der Goethestraße die Grube ausgehoben. Teilweise werden bis zu 15 Lastzüge den Aushub in den Schwarzwald fahren. Ein Teil wird in Richtung Bühlstraße zwischengelagert und später abtransportiert.

Ab kommenden Dienstag treffen dann die ersten Arbeiter des Bauunternehmens „Rummel“ auf der Baustelle ein. Sie werden im südlichen Bereich mit ihren Arbeiten beginnen.

04.08.2017

Medien-Echo: Johannesareal: Abriss beginnt diese Woche

WEIL AM RHEIN (nn). Auf dem Johannes-Areal soll noch in dieser Woche der Abriss des alten Gemeindezentrums anlaufen. Bereits im September könnten danach die Bauarbeiten für das neue Gemeindezentrum beginnen. Das hat auf Anfrage Gerd Tausendfreund mitgeteilt, der im Ältestenkreis für das Bauvorhaben zuständig ist. Auf dem an die Amann Wohnbau GmbH verkauften Teil des Grundstücks beginnen die Abbrucharbeiten in der 34. Kalenderwoche, also nach dem 20. August. Dort sollen vier Wohnhäuser mit 47 Wohnungen entstehen.

Quelle: Quelle: Badische Zeitung, 04.08.2017
Hier zum Artikel: www.badische-zeitung.de/johannesareal-abriss-beginnt-diese-woche

03.08.2017

CityLife Weil am Rhein – BAUBEGINN!

Die AMANN Wohnbau GmbH wird in der Woche vom 21. bis 25. August 2017 mit dem Abriss des ehemaligen Kindergartens und des Pfarrhauses beginnen. Um weitere Verzögerungen zu vermeiden werden wir direkt im Anschluss auf dem 3.967 m² großen Grundstück mit dem Aushub der mächtigen Baugrube für die zukünftige Tiefgarage starten. Hierzu werden innerhalb von 14 Tagen ca. 16.000 m³ Erdreich umgelagert bzw. mit LKW‘s abgefahren. Parallel wird die Baustelle eingerichtet und die notwendige Infrastruktur, wie z. B. Kabeltrassen für den Baustrom usw., geschaffen. Das erste Haus wird an der Ecke Schillerstraße/Goethestraße entstehen, die weiteren Häuser folgen entlang der Goethestraße.

02.08.2017

Ein Spektakel für Groß und Klein!

Kurz vor dem Abriss – eine Kulisse für eine Feuerwehrübung

Kurz vor seinem Abriss diente das ehemalige Pfarrhaus auf dem Grundstück des Projekts „CityLife“ – Wohnen in der Goethestraße (Weil am Rhein) – noch als Kulisse für eine groß angelegte Feuerwehrübung der Weiler Feuerwehr. Spezialisten der Feuerwehr simulierten mit Hilfe von Nebelmaschinen den Brand eines Hauses. Vor Auslösen des Alarms wurde das Haus so präpariert, dass beim Einsatz sogar noch „Verletzte“ (in Form von Puppen) geborgen werden konnten. Durch den nicht als Übung kommunizierten Ernstfall wurde ein Großeinsatz der Feuerwehr Weil ausgelöst. Spezialisten, die mit schwerer Gerätschaft auffuhren waren am Einsatzort zu bestaunen. Knapp 2 Stunden konnten die Schaulustigen die Damen und Herren der Feuerwehr bei ihrer Arbeit beobachten, Brandherde wurden bekämpft, „Verletzte“ geborgen, Haus- und Terrassentüren eingetreten um sich Zugang zu verschaffen. Ein Spektakel für Groß und Klein!

Wir freuen uns, dass die alten Gebäude auf unserem Gelände für die Feuerwehr als Übungsort von Nutzen sein konnte bevor sie gegen Ende des Monats abgerissen werden um für unser Projekt „CityLife“ Platz zu schaffen.

Erfahren Sie mehr unverbindlich und kostenlos

Telefon: +49 7623 9660010
Telefax: +49 7623 9660032
E-Mail hier anklicken
Top